Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
 Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

oder auch der Hitzemarathon genannt ...

30 FDL in den drei VCM-Bewerben, weiters noch Betreuer, sprich Wegbegleiter, das ist die teilnehmermäßige Bilanz.

Mischa, Julia, Igor und Andreas G. beim M, Werner, Doris, Toni G., Thomas H., Trixi, Barbara, Silvia, Michi L., Herbert H., Karin, Birgit, Gabi, Lilian, Uschi und Ludwig beim HM, Martin R., Magi und Gerhard K. in Firmenstaffeln, und unserer Vier Musketiere FDL-Staffel (siehe eigenen Bericht) gratuliere ich aufs herzlichste zu ihren Leistungen beim diesjährigen Vienna City Marathon !

Von idealen Bedingungen kann bei diesem VCM beileibe nicht gesprochen werden, nahezu unmenschliche Hitze mit bis zu 30 Grad, hielten aber die FDL nicht davon ab, durchwegs gute Leistungen auf die Laufpiste brennen.

Der eine oder andere FDL hat in Anbetracht der Mörderhitze infolge verantwortungsvoller guter Selbsteinschätzung vom geplanten Marathon in auf den Halbmarathon umdisponiert, einige wenige auch die immer schwere Entscheidung zum Abbruch getroffen.

All diesen ist im Sinne eines verantwortungsvollen Umganges mit der Gesundheit zu ihren Entscheidungen ausdrücklich zu gratulieren.

Herausragend, daher hier auch namentlich zu nennen sind: Mischa, er finished in 3h4min, Trixi beim HM in 1h47min.

Außer Bewerb hat sich übrigens auch Manfred R. um 6h Früh mit Stecken auf den Weg gemacht, und in 7h30min das „Ziel“ erreicht – ebenfalls beachtlich, nicht einmal 1 Jahr nach seiner Hüft-OP …

Das lässt für das erst so richtig begonnene Jahr noch so einiges erwarten. BRAVO, liebe FDL !!!

 

den Großteil der Fotos hat Hans beigesteuert, vielen Dank dafür !

fdl

 … und da wäre noch die Geschichte von Herbert …

Es gibt ja nur noch eine Handvoll Läufer (8), die bisher alle 34 Vienna City Marathons gefinished haben.

Herbert ist einer von ihnen, und er bereitete sich heuer auf die 35. Auflage vor. Nach einem dreiwöchigen Trainingsausfall infolge Krankheit musste er seinen 4h-Finish-Plan daran anpassen. Auf Grund seiner Sehbehinderung haben sich Günter (bis km8) und Sigi (ab km8 bis ins Ziel) als Begleiter in den Dienst der Sache gestellt, und los gings.

… (erst) bei KM 34 wurde Herbert bewusst, dass er ohne Chip unterwegs war. Mit der nach über 40 Jahren Laufen erworbenen Professionalität und seiner Zielgerichtetheit hat er aber an Aufgeben keinen einzigen Gedanke verschwendet.

Die Ziellinie war in 4h22 erreicht, der 35. VCM erledigt.

Jetzt wird es noch spannend, wie der Veranstalter damit „umgehen“ wird

Wir gratulieren Dir ganz herzlich

 herbert vcm 18 hp