Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter
BERICHT VOM VCM STAFFELMARATHON AM 18.4.2010
ein Bericht von Heinz Müller
 
Nachdem das Thema Familienstaffel schon seit einigen Jahren für uns ein Ziel war, haben wir es nunmehr  heuer geschafft. Matthias konnte sich auch gegen Bettina durchsetzen und so ging sein Wunsch, ins Ziel zu laufen, in Erfüllung. Nachdem wir alles Logistische durchgesprochen hatten,  besuchten wir am Vorabend die Marathonmesse im Stephansdom. Diese war sehr gut besucht und wurde von Toni Faber und Matthias Geist unter musikalischer Mitwirkung der Loretto-Gemeinschaft „Jog & Pray“ stimmungsvoll gestaltet.
 
Am Sonntag war ich der erste, der sich auf den Weg zum Start in der Wagramer Straße machte.
Gleich nach dem Aussteigen traf ich Wolko und Wolferl, nachdem diese ihre erste Pinkelpause erledigt hatten. Es war nicht die letzte vor dem Start…
Nach Abgabe des Startsackerls ging’s für mich in den Startblock und plötzlich standen Wolko und Wolferl wieder neben mir. Die Minuten bis zum Start vergingen schnell und über die Reichsbrücke und durch den Prater war ich im Nu auf der Wienzeile. Diese kam mir heuer kürzer als sonst vor – 2 Telefonate mit Matthias und Elisabeth dürften der Grund dafür gewesen sein – und so passierte ich den Km 16 in 1:25:11. Die Übergabe an Elisabeth funktionierte problemlos und nach dem höchsten Punkt auf der Mariahilfer Straße ging’s schnell zum Ring,  wo ich den Halbmarathon in 1:51:13 beendete.
 
Elisabeth war auch super unterwegs und übergab nach einer kurzen Suchphase vor der UNI nach 39:47 Minuten an Bettina, die in schnellen 1:00:41 das Stadion erreichte. Dort kam unser jüngster Läufer zum Einsatz. Matthias war voll motiviert und freute sich auch sehr, als er Frank beim Lusthaus traf und von ihm ein Stück auf der Hauptallee begleitet wurde. Auf der Schüttelstraße, wo vor dem Vereinslokal der „Freunde des Laufsports“ wie immer tolle Stimmung gesorgt wurde, wartete ich auf Matthias, der viel schneller als angenommen,  heranbrauste. Nach einigen Metern war ich wieder im Rhythmus und gemeinsam liefen wir die letzten 3,5 Km dem Ziel entgegen. Matthias war nicht zu bremsen und brauchte für die 11 km 1:04:27. Bei Km 42 stießen Elisabeth und Bettina dazu und gemeinsam liefen wir in tollen 4:10:08 durch das Ziel am Heldenplatz.
 
Das tolle Ergebnis feierten wir beim Steirerfest am Rathausplatz bei einigen zu recht verdienten Gläsern wohlmundenden  Schilcher. Und 2011 sind wir sicher wieder als Familienstaffel mit dabei!