Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
 Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

 3-Seen-Trainingslauf am 31. Mai 2014

Christian Ulreich

 

Start: 05:00 Uhr bei der Pension Hemetsberger in Mondsee

Teilnehmer: Trixi R., Ernst A., Helmut T., Christian (Magi), Christian U.

Distanz: 90 km bzw. 60 km

Strecke: Mondsee-Wolfgangsee-Irrsee

Bei kühlen 5 C erfolgt der Start. Am Vortag wurde noch spekuliert, dass bei Starkregen eventuell nur die 60 km gelaufen werden. Aber der Wettergott hatte Einsicht, und die Regenfälle hörten pünktlich auf.

Im geplanten Tempo von 06:15 bis 06:20 min/km wurde entlang des Mondsee bis zur ersten Verpflegsstelle gelaufen. Am Vortag hatten wir an mehreren Punkten Verpflegung deponiert. Nach ca. 20 km gelangen wir an den Wolfgangsee. Dieser wird gegen den Uhrzeigersinn umlaufen, da es geplant ist auf der Originalstrecke des Wolfgangsee Laufes ( 27 km) zu bleiben. Nachdem wir jedoch in Strobl eine falsche Abzweigung genommen haben, wurde ein Umweg von ca. 6 km gelaufen. Zusätzlich werden wir im Bereich Strobl von einem kurzen Regenschauer überrascht. Der Umweg ging zu Lasten von Trixi und Ernst, da sie nur die 60 km geplant hatten. Mit der Fleißaufgabe kamen sie somit auf 66 km.  

In St. Wolfgang bei km 44 werden wir von Peter (Mann von Trixi) erwartet. Hier konnte Verpflegung aufgenommen, und ein Kleiderwechsel vorgenommen werden. Nachdem das wunderschöne St. Wolfgang durchlaufen wurde, musste die eigentliche Königsetappe über den Falkenstein in Angriff genommen werden. Nach ca. 50 km wartete das schwerste Teilstück mit ca. 2 km und 230 Höhenmeter auf uns.  Es kamen alle gut über den Berg und bei St. Gilgen (ca. 54 km) nahmen wir wieder deponierte Verpflegung auf. Über die Bundesstraße ging es wieder Richtung Mondsee. Nach ca. 66 km und brutto 7:40 h wird der Ausgangspunkt erreicht. Hier beenden Trixi und Ernst planmäßig den Lauf.

Nach einer kurzen Verpflegungspause (ca. 10 min) starten Helmut, Magi und ich Richtung Irrsee. Nach ca. 7 km und weiteren 420 Höhenmeter wird der Irrsee erreicht. Auf Grund des Umweges in Strobl wurde dieser jedoch nicht mehr zur Gänze umlaufen. Nach ca. 10:30 h brutto (Laufzeit netto knapp unter 10 h) waren die 90 km und ca. 1400 Höhenmeter absolviert.

Wir durften einen weiteren wunderschönen Teil von Österreich läuferisch erleben.

Christian