Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Salzburg-Marathon 6. Mai 2012

Bericht Doris Dejmek

 

für die KM Statistik - ich war beim 9. Salzburg Halbmarathon am 6.5.2012 dabei.

Leider war es nicht so nett wie in Wien - was nicht nur am Wetter, sondern auch an den wenigen Zuschauern auf der Strecke lag, aber ich habs doch ins Ziel mit 2:18h geschafft.

Dafür, dass ich ein paar Mal auf der Suche nach Wasser herumspaziert bin, find ichs super, hab dazwischen nicht geglaubt, dass ich das Ziel noch seh :).

Leider stimmte der Wetterbericht – wie schon die ganze letzte Woche – nicht und anstelle von kühlen Temperaturen und Regen erwartete uns schon beim Start strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und um die 22 Grad. Der Moderator meinte, ein Traumwetter und optimale Temperaturen zum Laufen - hm da fragte ich mich, ob er schon jemals Laufschuhe anhatte? Ein Läufer neben mir im Startblock seufzte schon, "Hoffentlich wirds nicht noch wärmer!" Da konnten ihm alle umstehenden nur zustimmen.

Dann um Punkt 9:00 Uhr ging es los. Nach ca. 1km waren alle Zuschauer dahin und es ging ziemlich eintönig Richtung Schloß Hellbrunn - dort war dann wieder bisserl mehr los. Über einen roten Teppich liefen wir auch das Schloß zu, ein Traumanblick, allerdings war ich eher auf der Suche nach Wasser!!! Endlich tauchte dann die angekündigte Verpflegungsstelle auf. Inzwischen war es leider so richtig heiß geworden und die Schattenplätze auf der Laufstrecke brachten auch keine Abkühlung mehr :( Nach Hellbrunn erwarteten uns Felder, der Blick auf die Berge und hin und wieder konnte man die Festung erspähen. Erst beim Haus meiner Kollegin standen wieder Zuschauer am Straßenrand und zum Glück auch meine Kollegin - ein Lichtblick :). Das nächste Highlight war Schloß Leopoldskron, auch sehr schön, aber ich wär lieber in den Teich gesprungen als drumherum zu laufen. Wo ist denn nun die nächste Wasserstation!!! Von km 10 bis km 15 wurde es dann noch schlimmer. Irgendwie hatt ich mir das anders vorgestellt - wo sind denn all die Zuschauer hin bzw. die, die vor ihrem Garten stehen, konnten doch bitte mal für Abkühlung sorgen?!? Irgendwie hatt ich keine Lust mehr, mir war viel zu heiß und ich überlegte, wie ich denn nun am schnellsten zurück in die Stadt komm'. Wo bin ich denn grad?!? Ah da ist ja die Stieglbrauerei - leider gabs kein Bier :( und auch noch kein Wasser. Dafür wurden wir mit Kanonenschüssen begrüßt, weil in der Bauerei grad der Maibaum aufgestellt wurde. Nach km 15 konnte ich mich dann doch noch aufraffen und als bei km 17 dann das Neutor auftauchte war es echt nimmer weit. Zum Glück standen hier wieder mehr Zuschauer und viele Musikgruppen feuerten die Läufer an und so kam ich dann doch noch irgendwie in die Altstadt zurück. Und da erblickte ich den Moderator, der von tollem Laufwetter sprach (zufällig kenn ich den auch) - na warte! Kurz vorm Ziel ging es dann leider noch Bergauf :(, doch da feuerten mich 2 weitere Freunde an und dann wars auch schon geschafft. Zwar keine neue Bestzeit (2:18 h) aber wenigstens im Ziel! Und juhu endlich gabs Stiegl Bier. Kaum ausgetrunken, verdunkelte sich der Himmel, der Wind kam auf und es wurde kühl. Jetzt wärs zum Laufen toll gewesen und ich hätt mir keinen Sonnenbrand geholt.