Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Bericht vom BARCELONA-Marathon am 25.3.2012

Nachdem es bei meinem Herbstmarathon in Venedig so gut gelaufen ist, habe ich gleich danach meinen Plan umgesetzt, nach 3 Jahren wieder diese faszinierende Stadt zu besuchen und mit der Teilnahme am Marathon zu verbinden. Anmeldung, Flug und Hotel buchen war im Nu erledigt und gemeinsam mit Elisabeth ging es am Freitag den 23.3. mit Niki los. Schon bei der Landung war der Blick auf die nordspanische Metropole,  wo bald 3,5 Mio Menschen leben, beeindruckend. Eine Stunde nach der Landung waren wir bereits im Hotel nahe der Placa Espanya. Start, Ziel und die Marathonmesse lagen praktisch vor der Haustür und auch auf den  Ramblas war man in einer guten halben Stunde zu Fuß. Am Samstag stand ein Fußbad im noch kühlen Meer am Programm und da die Uhren auf Sommerzeit umgestellt wurden, ging es nach einem leckeren Essen in einer zu einem Entertainmentcenter ehemaligen Stierarena  bald ins Bett.

 Sonntag war schon um 8:30 der Start, den ich dank Elisabeth nicht verschlafen habe.

„Barcelona“ der Hit von Freddy Mercury, herrliches Laufwetter und tolle Stimmung bei fast 20.000 Marathonis, was will das Läuferherz mehr!

 Schon nach dem ersten Kilometer ging es 4 Kilometer leicht bergauf und es dies sollten nicht der letzte Anstieg bleiben. Gleichmäßige Kilometerzeiten waren daher eine Seltenheit aber ich konnte mich gut auf den Wechsel von hinauf und hinunter einstellen und fühlte mich richtig locker. Der Rundkurs hatte auch zwei Pendelstrecken und führte beim Stadion des

FC Barcelona, der Sagrada Familia und der Gurke vorbei. Am Meer entlang ging es dann wieder in die Altstadt und ein Stück entlang der Ramblas und die letzten 2 Kilometer wieder bergauf zum Ziel am Placa Espanya. Die Trommlergruppen sowie viele Fans entlang der Strecke sorgten für eine durchgehende tolle Stimmung und so war ich glücklich nach 3:52:05 im Ziel. Für den ersten HM brauchte ich 1:52:39 und die zweite Hälfte war in 1:59:26 geschafft. Der schnellste Kilometer war 4:50, 6:12 der langsamste, sodass ein Schnitt von genau 5:30 das Ergebnis war.

 Nach einem Bier mit Elisabeth und einem kurzen Erholungsschläfchen genossen wir vom Montjuic die Aussicht auf die Stadt und danach Tapas und Sangria vor der Kathedrale. Am Montag stand noch eine Einkaufstour im gotischen Viertel am Programm und Niki brachte uns am  frühen Abend  wieder pünktlich nach Wien zurück. Barcelona ist eine Stadt zum Verlieben und der doch recht anspruchsvolle Marathon ist für jeden Läufer eine Reise Wert.

2013 wird wieder gelaufen – Termin ist der 17.3.2013.

 Heinz Müller