Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Wachaumarathon 19.9.2010

Bericht von Werner

… mit ambitioniertem Zeitziel. Jetzt weiß ich endlich, wie es ist 42,195 km zu laufen. Retrospektiv einfach Wahnsinn!! – so wie ich auf mir vorliegenden Fotos aussehe, dürfte es aber real doch auch recht anstrengend gewesen sein.

Von Anfang an!

Exakt auf den Punkt vorbereitet – von den Freunden des Laufsports in einem Jahr hochtrainiert, war es endlich soweit: Ich werde endlich auf die Wettkampforganisationen dieser Welt los gelassen! Das ursprüngliche Zeittziel „Unter 4 Stunden“ wurde aufgrund problemloser Vorbereitung auf „Unter 3 Stunden 45“ nachgebessert. Voll hoher Erwartung, bin ich natürlich eine Woche vor meinem Marathon ein wenig krank geworden und dann habe ich mir noch bei manueller Tätigkeit – ich weiß ich bin einfach nicht geboren dafür – eines der kleinen Beckengelenke derartig verissen, dass ich statt der lockeren Abschlusstrainingseinheiten, die letzte Woche lieber beim Arzt meines Vertrauens um Spritzen gebettelt habe.

Ein wenig schaumgebremst, ging es dann schon los am Sonntag in der Früh Richtung Wachau. Aber aussteigen kann ich ja immer, wenn es nicht geht. Aus dem Auto und später aus dem Autobus konnte ich aber fast nicht aussteigen, aber im Startbereich endlich ein Hoffnungsschimmer, steht plötzlich Andi, nein diesmal nicht der rasende Reporter von Kärnten, sondern unser neue Lauffreund aus Deutschland, vor mir, der anstelle seiner geplanten langen Laufeinheit zur Vorbereitung auf den Grazmarathon einen „lockeren“ Marathon in der Wachau absolvierte. Ja irgendeinen Unterschied muss es ja geben, zwischen einem Jahr und jahrelanger Lauferfahrung. Zuerst habe ich es nicht kapiert, aber so hatte ich plötzlich eine ungeplante Begleitung, welche später noch sehr wichtig werden sollte.

Er hat sich vollkommen auf mich eingestellt und war stets an meiner Seite, was meinem Zeitziel und der gleichmäßigen Geschwindigkeit äußerst zuträglich war. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken.

Die Strategie war klar, Sollzeit pro km zwischen 05:10 und 05:20, ein paarmal waren wir schneller, aber nur zweimal gegen Ende mit jeweils 05:21 geringfügig langsamer. Jede Labestelle einen Schluck Wasser, mein verdünntes Gel hab ich selbst bei mir. Also los!

Die ersten 3 bis 4 Kilometer waren dann schon Schmerzen im Rücken da, aber die sind zuerst der Euphorie und später vielleicht anderen Schmerzen gewichen. Die Strecke ist wunderbar, das Wetter war perfekt, so war die Freude einfach riesengroß. Schön, dass ich immer wenn es drauf ankommt, diesbezüglich vom Glück begünstigt bin. Bis zum km 27 war mein Puls super, dann begann er langsam aber stetig zu steigen. Nichts was mich jetzt noch zurück halten konnte, ans „Aufgeben“ wurde nicht einmal mehr im Ansatz gedacht. Geistig befreit wurde so auch die zweite Hälfte zum Vergnügen -  noch viel mehr, als sich meine Begleitung von Kärnten die letzten 7km auch noch zu uns gesellte. Beflankt von „meinen“ beiden Andis, wusste ich heute kann mir einfach nichts mehr passieren (nochmals großen Dank an beide!!!!). Nicht einmal die Ansage vom rasendem Reporter Andi: „Schreckts eich net, da vurn wird jetzt glei der Kurti stehen“ (das sich ja dann ;) – zum Glück – nicht bewahrheitet hat ), konnte mich am Schluss noch abhalten, beinahe leichtfüßig dem Ziel entgegen zu „fliegen“.

So! Was ich wirklich zwischen km 33,4 und 42,2 km gedacht habe, sag ich euch ganz bestimmt nicht. Das bleibt zumindest solange mein Geheimnis, bis ich mit euch - spätestens bei unserem Saisonabschluss – ein paar Bier getrunken haben werde.

Die erste Hälfte mit 1:50:03 und die zweite Hälfte mit 1:51:48, ergab eine für mich wirklich ausgezeichnete Zeit, bei meinem ersten „schnellen“ Marathon, von 03:41:51. Das Ziel erreicht und Lust auf mehr!

 

Sportliche Grüße und Gratulation an die zahlreichen weiteren TeilnehmerInnen

 

Euer Werner

wacha10snr9233m  wacha10snr9233q wacha10snr9233s