Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

27. Wien-Marathon

27.Wien-Marathon am 18.04.2010 aus meiner Sicht
Ein Bericht von Kurt Ulreich
 
Nicht nur ein Läufer muss sich auf einen so großen Wettkampf, wie es ein Marathon nun einmal ist, entsprechend vorbereiten, sondern auch die Verantwortlichen eines Vereins haben die Verpflichtung, ihre Hausaufgaben zu machen und  Läufern entsprechende Vorbereitung und Betreuung zukommen lassen.
 
Als dafür Verantwortlicher des Vereins „Freunde des Laufsports“ nehme ich die Verantwortung, die ich unseren Sportlern gegenüber habe, natürlich sehr ernst und versuche mit meinem Team (wo jeder seinen Möglichkeiten entsprechend seine Aufgabe hat) bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen.
 
Ab Beginn des Jahres wird ein spezielles von Christian ausgearbeitetes Trainingsprogramm bei unseren Lauftreffs angeboten und gemeinsam mit unseren Trainern in verschieden Leistungsgruppen umgesetzt. Der Ehrgeiz, den viele LäuferInnen dabei an den Tag legen, verspricht für die Laufsaison 2010 einiges.
 
Am 18.04. 2010 ist es dann endlich soweit. Unsere LäuferInnen sind meinen Beobachtungen nach bestens vorbereitet und gut in Form, auch die nötige Spannung vor so einem Großereignis ist vorhanden. Die entsprechende Betreuung durch Begleiter auf der Strecke ist organisiert, auch die Betreuung vor unserem Clublokal am „Schüttel“ (die LäuferInnen kommen drei mal - 8km, 28km, 38 km bei uns vorbei und können entsprechend versorgt und durch ihre Fans auch ordentlich angefeuert werden).
 
Alles dafür nötige wird von mir organisiert. Egal ob es in unserem Lokal um die Versorgung unserer Mitglieder geht die nicht laufen, sondern „nur“ als Fan oder Betreuer vor Ort sind, oder vor dem Lokal an der Laufstrecke für unsere Vereinsläufer.
 
Unterstützt werde ich bei diesem Unternehmen von meinem Bruder Dietmar, der sich selbstlos in den Dienst der Sache stellt. Nach vielen Vorbereitungen schon während der Woche davor, beginnt unser Dienst in unserem Club bereits um 06:00 in der Früh. Es wird gekocht und es werden Getränke eingelagert u.v.m. Es gibt vieles zu tun, um einen reibungslosen Ablauf dieses Marathontages zu gewährleisten.
 
Ab 07:00 Uhr kommen bereits die ersten LäuferInnen um sich entsprechend vorzubereiten. Die richtige Laufkleidung wird gewählt, einige taktische Tipps eingeholt und die Eigenverpflegung, die vor unserem Club aufgenommen wird, vorbereitet. Tische und Bänke werden für unsere zusehenden und betreuenden Mitglieder vor unserem Lokal aufgestellt. Um 09:00 Uhr ist es soweit, wir verfolgen vor dem Bildschirm den Start zum 27. Wien Marathon, um uns anschließend gleich zu Laufstrecke zu begeben. Über 30 000 LäuferInnen bewegen sich in den nächsten Stunden an unserem Clublokal vorbei und werden lautstark angefeuert. Unsere VereinsläuferInnen sind gut unterwegs und werden bestens betreut und versorgt.
 
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Viele persönliche Rekorde werden aufgestellt, viele Ziele erreicht. Für unseren Verein mit Sicherheit der größte Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte.
Auch die Betreuung unserer Gäste im Clublokal am „Schüttel“ kann meiner Einschätzung nach als Erfolg gewertet werden. Nachdem am Nachmittag dann auch unsere erfolgreichen LäuferInnen in unserem Club eingetroffen sind, wird dann so richtig gefeiert.
 
Ab 17:00 Uhr verlassen dann schön langsam unsere Freunde das Clublokal um sich zu Hause der wohlverdienten Ruhe hinzugeben.
 
Auch wir (Dietmar und ich) bereiten  uns mit den letzten Aufräumarbeiten auf das Ende unseres eigenen etwas anderen bald zwölf Stunden dauernden Marathons vor.
 
Um 17:00 Uhr geht Dietmar nach Hause, um 18:30 Uhr habe ich die „Schnauze“ voll und beende diesen langen Tag.
 
Herzliche GRATULATION an unsere Sportler zu den erbrachten Leistungen. Danke an unsere Freunde für ihren Besuch bei uns im Vereinslokal am „Schüttel“ und ein noch größeres DANKESCHÖN an Dietmar für seine tolle Unterstützung.
 
Viel Spaß beim Sport und g`sund bleiben, wünscht Kurt Ulreich
fdl