Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Laufabenteuer Schladming-Wörschach 2015 - Kurt

 Laufabenteuer am Ennstalradweg von Schladming nach Wörschaschach über 50 Kilometer am 06.06.2015

 Bericht von Kurt Ulreich

 Vor einem Jahr wurde dieser Lauf als dritte Auflage dieser Serie geplant und von vielen Laufkollegen der FDL in den Laufkalender aufgenommen um daran teilzunehmen. 

Wie in der Geschichte der 10 kleinen Negerlein haben wir in dieser Zeit aus verschiedensten Gründen (Verletzungen, Krankheit und Motivationsproblemen) viele davon als Läufer zwar verloren, aber nach Wörschach angereist um ein gemeinsamesWochenende mit Freunden zu verbringen, waren letztendlich fast alle. 

Die letzten „Überlebenden“ die dann am 06.06.2015 um 07:00 Uhr in Schladming die 50 Kilometer bei strahlendem Wetter, keine Wolke am Himmel und Sonnenschein, in Angriff genommen haben waren dann Ida und ich. 

Für mich sollte es, ohne es vorher an die große Glocke zu hängen, der letzte Lauf über eine Ultradistanz sein und da war gerade Ida, die diesen Lauf in den letzten Jahren als Betreuerin begleitet hat, natürlich die absolut beste Partnerin. 

Am 17.07.1993 hat meine Ultrlaufbahn in Wörschach mit meinem ersten 24H-Lauf begonnen und gerade dieser Ort sollte meinem Körper zuliebe, es haben sich doch einige Wehwechen durch die vielen Jahre des Ultralaufens in letzter Zeit bemerkbar gemacht, das Ziel meines letzten Laufes über eine Ultradistanz sein. 

Die Strecke ist durch die herrliche Landschaft der Obersteiermark abwechslungsreich und ohne viel Probleme erreichen Ida und ich unserere geplante Versorgungsstelle, ein Supermarkt in Öblarn, ohne größere Probleme. 

Während sich die anderen mitgereisten Kollegen auf Grund der Hitze bei einem Badesee vergnügten, versorgten wir uns nach 30 Kilometer mit kalten Getränken und Eis um unsere Körper zu kühlen. 

Weiter geht es bei großer Hitze, es gibt kein bischen Schatten auf der Strecke, ca. 12 Kilometer nach Irdning. Auf diesen Kilometern merke ich schön langsam warum ich das letzte mal über eine Ultradistanz laufe. Verschiedene schon seit längerem in Behandlung befindliche Probleme meines Bewegungsaparates machen sich bemerkbar und machen das Laufen schön langsam zur Qual. 

 

Als Roman einige Kilometer vor Irdning zu uns stoßt um uns mit dem Rad die restliche Strecke nach Wörschach zu begleiten muß ich auf Grund meiner Probleme etwas Tempo herausnehmen und überrede Ida ihr Tempo beizubehalten und sich, zumindest bei diesem Lauf, von mir zu lösen. Roman begleitet sie mit dem Rad und ich laufe alleine weiter um einige Minuten später den erfahrensten Ultralaufbetreuer für meine restlichen Kilometer zu bekommen. Christian, der nach einer Hüftoperation durch Radfahren seine Genesung vorantreibt kommt mir entgegen um mich wie in guten alten Zeiten mit all seiner Erfahrung die letzten Kilometer ins Ziel zu bringen.

Es gelingt und bei der Ortstafel inWörschach werde ich dann schon ein wenig Wehmütig, habe ich in diesem Ort bei vielen 24h-Läufen in über zwei Jahrzehnten sehr, sehr viele schöne Erlebnisse machen dürfen.

Nach einer letzten Runde, der alten 24h-Laufrunde im Ort, laufe ich nach 50 Kilometer im Garten bei den Moser´s ( Unterkunft schon seit über zwei Jahrzehnten) erwartet von Ida (sie war eine halbe Stunde vor mir im Ziel) und unseren Lauffreunden, sehr erleichtert und zufrieden ein.

 Eine geplante abschließende Feier auf der Almhütte unserers alten Freundes Hubert, bei gutem Essen seiner Frau und organisierter Musik beendet eine sehr lange und tolle Zeit des Ultralaufens.

Schön war´s, dieses Wochenende, das so viele Erinnerungen an alte Zeiten weckte.

Mit diesen Erinnerungen wünsche ich allen Freunden des Laufsports auch in Zukunft, viel Spass beim Sport und G´sund bleiben!

logo fdl