Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Schneeschuhwandern auf der Rax 24. Jänner 2015

 Schneeschuhwandern auf der Rax

 24. Jänner 2015

 

Auch diese Sportart gehört seit heuer - unter Anleitung eines geprüften Instruktors  - zum FdL-Repertoire.

Unter fachkundiger Führung von Alfred (erfahrener Bergsteiger mit Ausbildung) – Assistenz Werner nahmen 7 FdL die Gelegenheit wahr, den Winter vor den Toren Wiens, auf der Rax, in einer weiteren (Sport)Variante kennen zu lernen. Wir bedanken uns auch  für die Organisation der Leihgeräte, nämlich Schneeschuhe und Lawinenpiepserl.

 

Wir haben Wind und Kälte getrotzt, aber das tun FdL ja sowieso  - eine  sehr sehr schöne, empfehlenswerte Wintersportart !

Monika

 

***

 

Alfred: 

Liebe Schneeschuhfreunde,
anbei der Link zu meinen Bildern von unserer Raxrunde. Monika wird auch einen Kartenausschnitt mit unserer Runde veröffentlichen.
Ich bedanke mich für eure Unterstützung und Begeisterung, und hoffe bald wieder mit
euch etwas zu unternehmen.

Liebe Grüße,  Alfred

Und hier der link zu seinen Fotos: https://picasaweb.google.com/Weber.Alf/FdL?authkey=Gv1sRgCIXpqceo_Y_zUw&;feat=email#

 

Die erwähnte Karte werde ich nach Erhalt gleich auch noch hier veröffentlichen ...

 

***

 

Werner: 

wir wanderten vom Parkplatz (1070m) weg die gelbe Mark den Reißtalersteig, dann durch den romantisch verschneiten Wald rauf, über den Kontrußsteig (rote Mark) zum Waxriegelhaus (1361m), da die Querung bei eiskaltem Schneesturm, eine Herausforderung und Bewährungsprobe für die unerfahrenen Mitgeher, Einkehr und Stärkung im Waxriegelhaus, zurück abwärts gingen wir die grüne Mark direkt zum Parkplatz, eine gelungene „Schnupperwanderung“ für und mit den FdL Karin, Monika, Roman, Erich, Heinz Müller, unter der Führung von Alfred, Ausklang im Payerbacher Hof. 

War ein netter Tag. lg Werner

 ***

 

 

Karin: 

Heute war Treffpunkt Talstation  Raxbahn!  

Leider hat uns der Sturm einen Strich durch die Rechnung gemacht - Gondel gesperrt ! 

Aber unsere erfahrenen, gut organisierten Wanderführer Alfred und Werner hatten Ersatzlösung parat - auf ging's zum Gscheid. Dort wurden wir mit Schneeschuhen, 

Schaufel und Lawinenpiepserl (letzteres zum Kennenlernen) ausgestattet. Los ging's ziemlich gerade bergauf durch den Wald (windgeschützt). 

Anfangs gab's bei mir bisschen Probleme, da ich viiiiel zu viel anhatte und einen Hitzestau verursachte (wer mich kennt, glaubt kaum - ich hatte auch noch Socken an) Das Wandern mit den Schuhen ist zwar kurzfristig ungewohnt (wie heißt es so schön: Gewöhnung an das Gerät), aber macht viel Spaß und so kommt man auch im Winter in Naturgegenden (Wald, neben den Wegen), die man sonst nicht erreicht. 

Jause und Pause im Waxriegelhaus haben alle genossen.

 

Beim bergab war‘s noch angenehmer, aber auch rutschiger (war vielleicht auch bisschen Übermut dabei) Mit Spass, guter Laune und einer Erfahrung reicher sind alle wieder gesund und heil beim Parkplatz angekommen.

 

Viiiiielen Dank an Alfred und Werner 

Lieben Gruß Karin

***

 

 

 

 

schneeschuhwandernstartschneeschuhwandernschneeschuhwandernziel