Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Sonnscheinlauf 8.5.2012

Sonnscheinlauf (Genusslauf) vom 8.5.2012

 

Es heißt Bisamberg – und schon sind rekordverdächtig viele FdL zur Stelle. Eine Erklärung könnte sein, dass für eine immer größere Zahl von uns "0-8-15-Laufstrecken" keine Herausforderung mehr sind ?

... 16 FdL bezwangen am Dienstag Abend bei strahlendem Sonnenschein (als Mond musste eine der Form eines Vollmondes ähnliche Eingangslampe beim „Holledauer“ herhalten) den Hügel vis-a-vis vom Kahlenberg.

Gleich nach dem Start wenige Minuten nach 19:00 h in Hagenbrunn – Schulgasse - gings bergauf Mühlberggasse – Hauptstraße – „My Way“ - Föhrenstraße – zur Lourdesgrotte. Nach einer kurzen „Andacht“ - ganz kurz bergab – Amtsgasse - Kirchfeldgasse – über die Hauptstraße – zum Veiglbergweg. Dort war - ich hätte es mir denken können, dass Werner eine kleine Überraschung für uns parat hält - eine Verpflegungsstelle vor dem Haus seines Bruders organisiert. Beim Anblick der vor uns liegenden Bergstraße kam die Verpflegung grade recht !

Ohne das geringste Zögern nahmen alle diese Herausforderung an. Auf dem steilen Anstieg war ein aufrechtes Stehen mühsam, bei einem solchen Versuch erspähte ich die ersten Ankommenden am Gipfel – ein tolles Bild – dahinter war nichts außer Himmel zu sehen.

Faszinierend: ALLE - die Schreiberin dieses Berichts ausgenommen - glaubt aber bloß nichts Falsches, sie wollte nur nicht :-) - bezwangen diese Strecke LAUFEND !!!

Der allgemeine Beschluss, einen kleinen Umweg zu laufen, lohnte sich zum Quadrat: die letzten 3 km rollten wir abwärts – abwärts – abwärts – der reinste Genuss, und das in erstaunlichem Tempo – zurück Ausgangspunkt (insgesamt 12 km).

Ein sehr anspruchsvoller abendlicher Lauf, und trotzdem auf der GENUSSlaufskala ganz ganz oben, und warum: weil die FdL tolle Sportler sind.

Beim anschließenden Ausklingenlassen des Abends beim Holledauer wurde dann so manches nach-, be- und ausgesprochen (Gratulationen) und Pläne geschmiedet.

Ich bedanke mich bei allen für den schönen sportlichen und auch geselligen Abend, bei Werner für die Organisation des Ablaufs bis hin zum Extrazimmer samt Umkleidemöglichkeit beim Holledauer und die Verpflegungsstelle, weiters bei Ferdinand für die Leitung des Laufs.

In diesem Sinne, und wie ich immer sage: Es war mir ein Volksfest

Eure Monika

fdl