Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Das berichten die FdL - VCM 2012

Hier findet Ihr so nach und nach Informationen und Berichte unserer Mitglieder

vom VCM am 15. April 2012

 

Allem voran hier ein Zeitungsartikel "Jung gegen Alt - eine Minute Differenz"

wo unser Herbert Christian so richtig gut rauskommt ...

!!!! hiermit berichtigen wir die Falschmeldung: UNSER HERBERT hat dem "Jungen" zwei Minuten abgenommen und nicht umgekehrt !!!!

 

zum Zeitungsartikel

 ***

 Annemarie Christian (Teilnehmerin HM):

... Dank LT-Gruppenleiter Andi Riedmann konnte bis km 13 gut mit dem Tempo mithalten. Wäre ich alleine weggelaufen, wäre ich nicht so gleichmäßig gelaufen und hätt mich auch nicht so motivieren können und 5:40/km hätt ich mich alleine gar nicht beginnen getraut!!

 Und es wurde sogar gewartet, bis Herbert mit diesem Kurier Interview fertig war – ich befürchtete ja schon, dass ich sie beim Treffpunkt verpasse, aber hurra, sie waren noch da.

 Ich hatte einen gewaltigen Trainingsrückstand heuer und bin somit total zufrieden, weil ich nichtmal dachte dass es so gut gehen würde. War echt froh und dankbar, dass ich mich dieser Gruppe so kurzfristig anschließen durfte!

Jetzt muss ich noch den inneren Schweinehund für das letzte Drittel besiegen lernen, dann komm ich auch wiedermal unter 2 Std ...

 ***

Gerhard Hovorka (Teilnehmer M):

... Mit dem gestrigen Marathon in Wien bin ich recht zufrieden, nur hat mich die letzten 3 km die Kraft verlassen (vor allem den letzten km), aber Andi hat mich optimal gecoacht und gut ins Ziel gebracht. Das war super. Und so ist es sich zwar nicht mit 4 Stunden, aber doch mit 04:00:46 Stunden ausgegangen.

Heute komme ich zwecks Erholungszwecken nicht zum Training. Sollt jemand fragen - es geht mir gut ...

 ***

Julie Fréchette (Teilnehmerin HM):

Keine ahnung was ich berichten soll. Es ist so schnell gelaufen, hatte keine zeit um irgendetwas zu merken!!!

 ***

Claudia Mastnak (Teilnehmerin HM)

Also ich kann nur sagen, es war ein super Erlebnis – obwohl jeder Respekt vor dem Wetter hatte. Man wußte wirklich nicht, was uns erwarten wird...Sturm, Regen..alles nur kein Sonnenschein. Auf alle Fälle nichts Gutes.

In Wirklichkeit waren die Temperaturen angenehm. Um 9 Uhr startete ich frohen Mutes in Andy Riedmanns Gruppe. 5.4o waren Vorgabe und 2 Stunden mein Ziel. Somit war das genau optimal für mich. Bis zu km 10 oder 11 (ich weiß es nicht mehr) war ich live dabei. Dann hab ich die Gruppe leider nach einer Getränkestation verloren. War aber kein Problem und ich bin einfach mein Tempo weitergelaufen.

Danke lieber Andy, es war wirklich eine Hilfe! Mein Garmin hat den ganzen Lauf gestreikt und ich wußte nicht,  wie schnell ich unterwegs bin. Hatte nur Puls und wenigstens die Zeit.

Eins kann ich sagen, die Wienzeile zieht sich wirklich. Da wurde nicht zuviel versprochen. Es ist aber nicht die leichte Steigung sondern die Unebenheiten, die es unangenehm machen. Aber alles nicht so tragisch.

Wie ich nach 2 Stunden und 6 Minuten im Heldentor eingelaufen bin, hab ich mich gewundert, daß es schon vorbei ist. Irgendwie ist die Zeit sehr schnell vergangen. Der Moment im Zieleinlauf war leider so kurz, die Stimmung dort war der Hit.

Danke auch an Michi Hanacek, der mich fleißig bei den Longjoggs unterstützt hat und mit Rat und Tat zur Seite gestanden ist. Nächstes Jahr wieder!

 

William Brendle (Teilnehmer HM)

Bericht zum VCM 2012 von eurem Legionär der Sektion West William Brendle

Jawohl auch ich war wieder in Wien um am HM teil zu nehmen, da ich mit meiner Ehefrau, sowie Kindern, Schwiegereltern, Schwager und Schwägerin eingeflogen bin hatte ich leider nicht so viel Zeit wie mir lieb gewesen wäre für die Freunde des Laufsport.

Beim HM selber war ich überraschend langsam, das Wetter war mir zwar 100%ig recht, da ich zu denen gehöre die natürlicherweise besser isoliert sind als die meisten anderen Marathonis.

Mit meiner HM Zeit von 1.47.10 bin ich absolut unzufrieden aber es hat nicht sollen sein.

Immerhin bin ich wohlauf und relativ ausgeruht angekommen so dass ich am Nachmittag mit meinen Kindern noch 4 h Naturhistorisches Museum geniessen konnte.

Ich danke euch allen für die freundliche Aufnahme im Schüttel und möchte euch jetzt schon für den einzigen Marathon in Liechtenstein einladen im Juni 2013 genaue Angaben werde ich noch rechtzeitig durchgeben.

Sportliche Grüsse aus Liechtenstein