Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

6h Lauf Lassee - Bericht Kurt

Und ich, ich wollte bei diesem Lauf auch dabei sein um wieder einmal diese tolle Wettkampfluft im Ultralauf zu schnuppern.

 Es haben aus meiner Sicht, alle ihre Ziele die um diese Zeit der Vorbereitungen möglich sind erreicht und Wunder, die gibt es in diesem sehr an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gehenden Sport nicht.

 Diese Erfahrung musste auch Martin machen. Jung sein und sehr viel gutes Training  ist nicht genug man muss dem Körper auch die Zeit und die Möglichkeit geben, Erfahrung zu sammeln. Der Körper kann mit seinem Kreislauf und dem Stoffwechsel erst dann richtig auf diese enorme nicht gewohnte Belastung reagieren, wenn er weiß was auf ihn zukommt und dazu gehören einige Läufe die auf diesem hohen Niveau gelaufen werden ganz einfach dazu.

 Entweder simuliere ich diese Läufe im Training, das sind viele lange Läufe im Wettkampftempo, oder ich absolviere Wettkämpfe, so wie diesen in Lassee, um meinem Körper diese Erfahrung zukommen zu lassen. Daher war dieser Trainingslauf speziell für unseren im Ultralauf noch unerfahrenen Martin und für alle die diese Zeilen lesen und daraus lernen, ein unbezahlbar gutes Training.

 Die Marathondistanz in ca. 3:30:00 absolviert, war voll im Plan. Der optische Zustand nach etwas mehr als vier Stunden ließ eine Kilometerleistung von über 70 Kilometer erwarten. Nach vier Stunden und dreißig Minuten musste Martin zur Kenntnis nehmen, dass die Erfahrungen aus den Gesprächen mit den Laufkollegen zu wenig sind,  man muss sie selber machen um wachsen zu können. Die Muskelkrämpfe die sich nach viereinhalb Stunden massiv einstellten waren ein Zeichen dafür, dass noch einige lange Einheiten (40 u. 50 Kilometereinheiten im Wettkampftempo) und die entsprechende Versorgung fehlen um vom  Körper die maximale Leistungsfähigkeit abrufen zu können. Das Training in Lassee unter Wettkampfbedingungen war ein wichtiger und unbezahlbarer Schritt im körperlichen und mentalen Bereich in die richtige Richtung.

Mit diesen Schmerzen noch die letzten eineinhalb Stunden fertig zu laufen und dabei noch etwas mehr als 63 Kilometer zu anzuschreiben, zeugt von großer mentalen Stärke und gibt große Hoffnung für die Zukunft.

 Dass Pauline, Ida, Ludwig, Christian und Heinz-Peter  ihre Vorhaben bei diesem Lauf in die Tat umgesetzt haben, versteht sich bei diesen Profis von selbst und ich gratuliere zu diesen Leistungen.

 Ganz großen Respekt habe ich vor den Leistungen von Judit und Alexander, beide das erste Mal bei so einer Laufveranstaltung dabei und gleich tolle Leistungen erbracht. Hochachtung und großen Dank auch an unserem Peter Hofbauer, der nicht nur immer wieder gute Leistungen abruft, er hilft mit seiner guten Laune die er bei seinen Wettkämpfen versprüht, auch immer wieder anderen Laufkollegen denen es nicht so gut geht über so manches mentale Tief hinweg.

 Danke auch an die vielen Fans aus unserem Verein, die uns in Lassee besucht und angefeuert haben.

 Weiter viel Spaß beim Sport und g´sund bleiben, wünscht Kurt Ulreich

 

fdl