Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Wien Marathon 2011

Wien Marathon 17. April 2011

 Bericht von Kurt & Bericht von Alexandra

Hallo liebe Freunde des Laufsports!

 Gratulation an alle Teilnehmer des  Halbmarathons bzw. des Marathons zu Ihren Leistungen. Wenn jemand nicht ganz so zufrieden war, gibt es ja sicher ein nächstes Mal.

 Genießt den folgenden Bericht unserer Alexandra Wurm

und weiter noch viel Spaß beim Sport und g´sund bleiben, wünscht Euch Kurt Ulreich

 

Übrigens, wir würden auch gerne Deinen Bericht veröffentlichen !!! 

  

Wien Marathon am 17.04.2011

Bericht von Alexandra Wurm

 Der VCM 2011 war der 7. Marathon, bei dem ich an den Start gehen sollte. Trotzdem war ich im Vorfeld so aufgeregt wie nie zuvor. Vielleicht lag´s daran, dass ich bereits ein Mal hitzebedingt aufgeben musste, seit 2004 keine Bestzeit mehr gelaufen war, und keinen meiner Marathons ohne Flüche und Qualen gelaufen bin. Dabei waren die Ausgangsbedingungen noch nie so gut wie heuer: Das Training in Kurts Gruppe trug Früchte, ich fühlte mich inmitten meiner Läuferfamilie pudelwohl, und für den Renntag hatten sich zwei weitere Glücksfaktoren angesagt: Aniko bot mir an, meine Getränkeversorgung zu übernehmen, und Helmut sollte eine Gruppe mit Ausgangstempo 5:35 pacen, der ich mich anschließen wollte.

 Der erste Wermutstropfen ließ jedoch nicht auf sich warten: Am 17. April strahlte die Sonne munter von einem wolkenlosen Himmel auf uns herab, und bereits da wusste ich, dass es wettertechnisch nicht meine Bedingungen werden würden.

 Wir haben vom Start weg gut in unseren Laufrhythmus gefunden. Das größte Problem während der ersten Kilometer war, Pacemaker Helmut in den Menschenmassen nicht aus den Augen zu verlieren. Aniko stand wacker alle 5 Kilometer mit meinen Getränken und Gels bereit, und ich möchte gar nicht wissen, welche Logistik sie ausgeklügelt hat, um immer zeitgerecht beim nächsten Treffpunkt zu stehen. Ich war sehr dankbar dafür, mich um nichts weiter als das Laufen kümmern zu müssen.

 Dennoch habe ich ab km 13 gekämpft. Ich habe zu diesem Zeitpunkt wirklich gezweifelt, ob ich würde durchhalten können. Die Wienzeile war also auch diesmal mein Feind, und erst die Mariahilferstraße mit ihrem Gefälle und Schatten hat ein wenig Erleichterung gebracht. Ich wäre gerne einen Takt langsamer gelaufen, habe mich aber nicht getraut, etwas zu sagen. Wer steigt schon gerne aus eine Gruppe aus? Irgendwie ging es dann doch.

 Zuguterletzt bin ich mit einer neuen persönlichen Bestzeit (3:53:40) und sogar einem leichten Negativsplit im Ziel gelandet - jajajaja!!! Es war ein Sieg über mich selbst und der Beweis, dass sich Durchbeißen lohnt. Ich freue mich sehr darüber, mich nun die nächsten 5 Jahre (mindestens) zurücklehnen zu dürfen!:)

 Meine herzliche Gratulation gilt meinen Mitkämpfern, vor allem Thomas, TomTom und Nader, mein aufrichtiger Respekt Andi für ein hart erkämpftes und beeindruckendes Marathondebut, und mein innigster Dank meinem Trainer Kurt, meinem Betreuerteam Helmut und Aniko, Alex für die tollen Fotos, Gerhard H. für die mentale Unterstützung im Vorfeld und allen, die mich immer wieder ermuntert haben. Und natürlich Christoph für seine Fürsorge und dafür, dass er nicht darauf bestanden hat, unseren Hochzeitstag am 17. April zu feiern!:)

 Allen, für die der VCM 2011 kein Happy end hatte: bitte nicht traurig sein, nächstes Mal klappt es sicher wieder!

 Eure Sandra

 PS an Werner M.: Irgendwann knacke ich Christophs Bestzeit, aber das bleibt unser Geheimnis!

 

 

 

 

fdl fdl