Herzlich Willkommen
Freunde des Laufsports Austria
Lauftreff jeden MO und DO
Treffpunkt 18:25 h - Prater Hauptallee—Stadionparkplatz

NW - PW jeden MI 10:00 h Eingang Stadioncenter

Österreichische Meisterschaft im 12h-Lauf u. 6h-Lauf in Grieskirchen am 26.06.2010

 
ein Bericht von Kurt Ulreich
 
 

Am Start für die Freunde des Laufsports: Pauline Moshammer und Ludwig Wolf bei den 12h-Meisterschaften sowie Helmut Treitler  beim 6h-Lauf. Ich war auch beim 6h-Lauf gemeldet, allerdings nicht um mich im Wettkampf zu messen, sondern um Pauline bei ihren letzten 6h-Stunden zu unterstützen. Der 6h-Lauf wurde nämlich genau zur Halbzeit der Meisterschaft gestartet.

 

Diese Veranstaltung, stand aus meiner Sicht von Beginn an im Zeichen unserer  Ultraläuferin Pauline Moshammer. Sie war die einzige Person aus unserem Verein die wirklich eine Chance hatte eine Meisterschaftsmedaille zu erlaufen.

 

Genau so sollte es dann auch kommen. Ich bin mit meinem Sohn Martin am Wettkampftag angereist. Das bedeutet, um 04:00 Uhr aufstehen und um 05:00 Uhr gemeinsam mit Martin  die ca. 250 Kilometer nach Griekirchen fahren. Um 07:30 Uhr sind wir bereits auf der Rennstrecke des 12h-Laufes der um 06:30 gestartet wurde. Es ist relativ kühl, also ideales Laufwetter. Mit einem Lächeln werden wir von unseren beiden 12h-Läufern Pauline und Ludwig, die ja schon eine Stunde unterwegs sind empfangen. Es geht ihnen gut und beide sehen voll motiviert aus. Unser lieber Helmut der mit mir beim 6h-Lauf um 12:30 starten soll, ist noch im Bett und versucht sich im schönschlafen. Gleich vorweggenommen, es ist nicht gelungen.

 

Martin und ich beziehen unseren Versorgungsposten außerhalb des Start/Zielbereiches (nach einer Verwarnung durch die Rennleitung wechseln wir dann in die vorgesehen Betreuerzone)und beginnen uns wie ausgemacht um Pauline zu kümmern. Ludwig hat seine eigene Betreuung.

 

Hin und wieder Getränk übergeben sonst wird zu diesem Zeitpunkt nichts gebraucht. Pauline läuft wie im Vorfeld besprochen einen Schnitt von ca. 6min/km und schaut blendend aus.

 

Nach drei Stunden 30,5 km ist das ideale Ergebnis, Ludwig ist zurückgefallen, er muss jede zweite Runde  auf`s stille Örtchen. Der Alptraum eines jeden Läufers.

 

Mittlerweile hat sich das Betreuerteam von Pauline um zwei Damen aus ihrem Freundeskreis erweitert und auch unser lieber Helmut ist da. Also, gleich fünf Personen die sich um unser Paulinchen kümmern. Die läuft unbeirrt gleichmäßig und fast immer mit einem Lächeln ihre Runden(1149m).

 

Um 12:30 Uhr steigen Helmut Treitler und ich beim 6h-Lauf in das Geschehen ein.

 

Helmut mit dem Ziel, wenn alles passt, die 70km zu erreichen und ich mit dem Ziel Pauline die letzten Stunden aktiv zu betreuen.

 

Unser Freund Ludwig Wolf hat seine WC- Aufenthalte mittlerweile beendet und läuft wieder wie ein Uhrwerk und versucht verlorenes noch einigermaßen aufzuholen.

 

Die Sensation aus meiner Sicht aber ist unsere Pauline Moshammer. Sie liegt nach sieben Stunden auf dem ausgezeichneten dritten Platz (Bronzemedaille in der Staatsmeisterschaft).

 

Vor ihr auf dem ersten Platz Ulrike Stridnig aus Klagenfurt (Weltmeisterin im Dreifachtriathlon) und auf dem zweiten Platz, die Österreichische Rekordhalterin über viele Ultradistanzen Regina Strasser. Dass die beiden Damen vor Pauline  eine eigene Liga sind ist uns bewusst, dass Pauline auf dem dritten Platz bereits zum Kreis dieser Spitzensportlerinnen aufgeschlossen hat, ist mir zu diesem Zeitpunkt auch bewusst geworden.

 

Also, wenn nichts mehr passiert und wir weiter diese gleichmäßigen Rundenzeiten beibehalten können, steht dem größten Erfolg ihrer Laufkarriere nicht mehr im Wege.

 

Die Behandlung einer Blutblase an der Zehe und ein Leibchenwechsel waren die einzigen Unterbrechungen in zwölf Stunden.

 

Die letzten zwei Stunden wurde Pauline auch noch von unserem Vereinskollegen Helmut Treitler, er sagt sein Kopf hat heute nicht mitgespielt (was er damit wohl meinte?????) und deshalb ist er ausgestiegen und hilft in den letzten beiden Stunden bei der Betreuung von Pauline. Ich bekomme beim schreiben dieser Zeilen noch jetzt die Gänsehaut wenn ich daran denke mit welcher Willenskraft Pauline diese letzten zwei Stunden mit unserer Begleitung fertig gelaufen ist und mit 119,984km in die österreichische Elite vorgedrungen ist. Mit dieser Leistung, gehört sie aber auch Europaweit zu den besten. Die 129,102 km von der Siegerin U. Stridnig und die 125,226km von der zweiten R. Strasser sind bereits in Reichweite. Es war aus meiner Sicht das beste Rennen, das Pauline jemals gelaufen ist. Martin, Helmut und ich sind stolz darauf dabei gewesen zu sein.

 

Auch Ludwig Wolf hat seine anfänglichen Probleme gut überstanden und hat mit 119,771km noch eine respektable Leistung erbracht.

 
 
Gratulation an alle, Läufer/innen und Betreuer zu den erbrachten Leistungen in Griekirchen.
Weiter viel Spaß beim Sport und g`sund bleiben, wünscht Kurt Ulreich

 

 

Sorry:

Fotoordner aus organsatorischen Gründen am 23.4.2016 entfernt